Heilpflanzenarchiv

Der Niembaum (auf englisch neem) gilt in Indien als heilig und wird dort als Wunderbaum und "Dorfapotheke" verehrt. Traditionell werden in Indien fast alle Pflanzenteil, z.B. Rinde, Blätter, Zweige, Früchte und Blüten angewendet - und zwar in erster Linie zum Schutz vor Schädlingsbefall.

Wo kann der Niembaum helfen?
Niembaumöl stoppt das Wachstum und die Entwicklung von Spinnen und Milben, es wirkt insektenabwehrend und fraßhemmend. Niembaum wird als Pflanzenschutzmittel gegen Schädlingsbefall in der Landwirtschaft oder im Garten eingesetzt, sowie in der Bekämpfung von Flöhen und Zecken bei Haustieren.
Auch Hausstaubmilben werden durch Niembaumöl bekämpft. Die Ausscheidungen der Hausstaubmilbe kann bei empfindlichen Personen zur Hausstaubmilbenallergie führen. Niemöl-haltige Produkte können zur Behandlung von Matratzen, Polstern und Teppichen eingesetzt werden.

Was können Sie außerdem gegen Hausstauballergie machen?
Verhindern Sie, dass sich die Hausstaubmilben bei Ihnen zu wohl fühlt:
Lüften Sie häufig, das sorgt für Luftbewegung, Abkühlung und weniger Feuchtigkeit.
Lüften Sie besonders Ihr Bett: tagsüber "ungemachte", aufgeschlagene Betten, Matratzen öfter mal wenden, oder hochkant auslüften.
Entfernen Sie Staubfänger, versuchen Sie es mit weniger Teppichen, Decken, Gardinen.
Regelmäßig saugen (und/oder wischen). Gönnen Sie sich einen guten Staubsauger mit Mikro-Filter und Turbo-Leistung. Es reicht ein normaler, handelsüblicher Staubsauger. Spezialsauger sind in erster Linie teuer, bringen aber keine besseren Ergebnisse.

Worauf ist unbedingt zu achten?
Im Niembaumöl sind mehr als 40 verschiedene Inhaltsstoffe gefunden worden. Als einer der wirksamen Bestandteile wird das im Öl der Samenkerne vorkommende Azadirachtin gehalten, dass sich durch seine gute Verträglichkeit und Ungiftigkeit gegenüber Mensch und Nützlingen auszeichnet. Azadirachtin tötet die Organismen nicht direkt, sondern wirkt fraßhemmend und blockiert die Entwicklung der Larven und die Fruchtbarkeit der Insekten.
Über die innerliche Verwendung der verschiedenen Niembaumzubereitungen bei Krankheiten liegen bisher nur wenige wissenschaftliche Informationen vor, sie sollten deshalb keinesfalls eingenommen werden.
Autor: HEXAL AG Quelle: http://www.heilpflanzen-suchmaschine.de
© Mit freundlicher Genehmigung von HEXAL AG

News

Jugend an den Herd
Wer früh kochen lernt, ernährt sich gesünder. Das ergab eine Untersuchung
So zügelt Sport den Hunger
Nach einem intensiven Training schwindet oft der Appetit. Forscher haben eine mögliche Erklärung
Auf gleicher Wellenlänge
Hören Menschen gemeinsam Musik, gleicht sich ihre Hirnaktivität an
FSME breitet sich aus
Die Regionen, in denen Zecken das FSME-­Virus übertragen können, breiten sich aus
Land entspannt
Wer auf dem Land aufwächst, scheint einige Vorteile daraus zu ziehen
© 2018 Apotheke im Ärztehaus