Zeit zum Aufstehen

Die innere Uhr steuert offenbar die Aktivität jeder einzelnen Körperzelle. Zu diesem Schluss kommen Forscher aus München im Journal PLOS Biology. Sie untersuchten, wie sich die Muskeln auf das Aufwachen vorbereiten. So stößt deren innere Uhr Stoffwechselprozesse an: etwa Fett speichern, die Empfindlichkeit gegenüber Insulin regulieren, weniger Proteine abbauen. Langfristig suchen Wissenschaftler mit solchen Studien nach neuen Therapien gegen Übergewicht oder Typ-2-Diabetes.

 
02.01.2019, Bildnachweis: istock/teinyawka
zurück

News

Ein Wuffi gegen Asthma?
Forscher berichten: „Allergikerfreundliche“ Hunde­rassen könnten das Allergierisiko bei Kindern erhöhen
Bitte recht sauber!
Auch bei Implantaten ist Hygiene wichtig
Von wegen übersäuert
In Maßen gesund: Eier enthalten Proteine, Vitamine, Kalzium und Eisen
Geduld ist die beste Therapie
Abwarten hilft, um den Ellenbogen wieder schmerzfrei bewegen zu können
Auszeit fürs Gehirn
Entspannung kann gut fürs Gehirn sein
© 2018 Apotheke im Ärztehaus