Nicht nur auf Apps verlassen

Kürzlich hat die US-Arzneimittelbehörde FDA erlaubt, dass eine App als Hilfsmittel zur Schwangerschafts­verhütung vermarktet werden kann. Der Berufsverband der Frauenärzte rät allerdings davon ab, sich bei der Verhütung ausschließlich auf digitale Anwendungen zu verlassen. Nach Einschätzung der Gynäkologen gibt es bislang keine App, die fruchtbare und unfruchtbare Tage korrekt berechnet und zuverlässig eine ungewollte Schwangerschaft verhindert.

 
06.12.2018, Bildnachweis: iStock/franckreporter
zurück

News

Tee schmeckt nach ein paar Stunden seltsam säuerlich
Die korrekte Zubereitung des Tees sorgt nicht nur für einen angenehmen Geschmack
Apotheker geben Entwarnung
Zu hoher Blutdruck sollte medikamentös gesenkt werden
Erfolgsprognose
Um Allergien loszuwerden, braucht es viel Geduld
Schwer erwischt!
Forscher vermuten, dass Übergewicht das Immunsystem schwächen kann
Bestens ausgeruht
Nicht zu lang, nicht zu kurz: Auch beim Schlaf gilt die goldene Mitte
© 2018 Apotheke im Ärztehaus