Bewegendes Glück

Körperliche Aktivität scheint eng mit Glück und Zufriedenheit zusammenzuhängen. Zu diesem Ergebnis, veröffentlicht im Fachmagazin Journal of Happiness, kamen Wissenschaftler der Universität von Michigan (USA). Sie hatten mehr als 20 Studien seit 1980 mit rund 500 000 Teilnehmern unterschiedlichen Alters, sozialer und ethnischer Herkunft ausgewertet. Menschen, die sich nur zehn Minuten am Tag sportlich betätigen, scheinen demnach bereits zu positiveren Lebensgefühlen zu neigen als solche, die gar nicht aktiv werden. Ob jemand joggt, walkt oder Yoga-Übungen macht, scheint dabei keine Rolle zu spielen. Laut den Forschern erklärt dieser Zusammenhang aber nicht, ob die Bewegung selbst glücklicher macht oder ob glücklichere Menschen sich einfach mehr bewegen. Da körperliche Aktivität gesünder mache, könne sie aber zu mehr Wohlbefinden führen.

 
11.10.2018, Bildnachweis: istock/Alter Photo
zurück

News

Gesund essen, länger leben
Ein gesunder Lebensstil verbessert bei Darmkrebs die Überlebenschancen
Produktiver mit Kaffee
Mit einer Tasse Kaffee soll der Projektstart besser gelingen. Zu diesem Ergebnis kommen amerikanische Forscher
Gefühlvolle Falten
Emotionen wirken stärker auf andere, wenn sich bei der entsprechenden Mimik Fältchen am Augenwinkel zeigen
Bewegendes Glück
Wer nur zehn Minuten am Tag körperlich aktiv ist, scheint positiver gestimmt zu sein als ein absoluter Bewegungsmuffel. Das zeigt eine Untersuchung
Handy mit Schlummerlicht
Wissenschaftler wollen die Bildschirmfarbe so steuern, dass sie gezielt wach oder schläfrig machen kann
© 2018 Apotheke im Ärztehaus