FSME breitet sich aus

In zunehmend mehr Gegenden in Süd- und Ostdeutschland übertragen Zecken das FSME-­Virus, das bei Menschen zu einer gefährlichen Gehirnentzündung führen kann. Das Robert-Koch-Institut meldet zehn neue Risikogebiete: drei in Sachsen (Erzgebirgskreis, Bautzen, Zwickau), zwei in Thüringen (Ilm-Kreis, Suhl) und fünf in Bayern (Landkreise München, Starnberg, Weilheim-Schongau, Augsburg und Günzburg). Damit gelten derzeit 156 Kreise als Risikogebiete. Wer dort mit Zecken­ in ­Kontakt kommen kann, sollte sich impfen lassen, rät die Ständige Impfkommission.

 
15.08.2018, Bildnachweis: iStock/Halfpoint
zurück

News

Flunkerei in der Praxis
Beim Arzt sagen viele Patienten die Unwahrheit. Und zwar aus diesem einfachen Grund
Weniger Todesfälle bei Hirnhautentzündung
Impfungen gegen Lungen- und Hirnhautentzündung zeigen Wirkung: Die Todesfälle sind weltweit zurückgegangen
Wie der Herr, so der Hund
Was die Essensvorlieben von übergewichtigen Hunden angeht, so sind diese dem Menschen nicht ganz unähnlich
Ganz locker bleiben!
Wer gelassen in den Tag startet, kann vermutlich besser Arbeiten. So das Ergebnis amerikanischer Forscher
Erfolgreiches Muskelspiel
Wer seine Muskeln trainiert, erhöht möglicherweise seine beruflichen Chancen
© 2018 Apotheke im Ärztehaus